Anmelden

Forum

Glyphosat-Debatte

Mehr
18 Mai 2016 10:44 #9580 von cattle
cattle erstellte das Thema Glyphosat-Debatte
MoinMoin!

Wie ist eigentlich Eure Meinung zu dem Thema? Ich bin von der gesamten Diskussion zunehmend genervt. Auf der einen Seite sind da die Hersteller. Gibt es eigentlich außer MONSANTO noch andere Hersteller mittlerweile? Irgendwann müssen doch auch dort Patente auslaufen? Na, egal.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Hersteller ist für meinen Geschmack äußerst zugeknöpft. Von daher sollte man sich als Hersteller nicht wundern, dass einem Misstrauen entgegen gebracht wird. Das ewige Gemauere nervt und wird auch bei Menschen, die Glyphosat positiv gegenüber stehen, Misstrauen erzeugen.

Genervt bin ich aber auch von den NGOs, die teilweise unter der Lynch-Maxime "Irgendeinen werden wir heute noch aufhängen" desinformieren und hetzen. Das schadet einer Lösung komplett - neee, das mag ich auch nicht.

Bleiben dann die Politiker und Journalisten. Das, was ich aus deren Reihen höre, lässt mir ja teilweise wirklich die Haare zu Berge stehen. Gerade habe ich z.B. gelesen, dass Glyphosat in einer SPD-Veröffentlichung als gefährlicher Dünger bezeichnet wird, na, schönen Dank! Sicherilch kann ein Politiker nicht alles wissen. Aber bevor er a la Benjamin Blümchen ein möglicherweise folgenreiches Statement durch die Straße trötet, sollte er abklären, ob er gerade Unfug redet. Als Politiker ist man in einer Position, in der man mehr als andere Menschen an der Meinungs- und Willensbildung im Staate verantwortlich ist. Da erwarte ich dann schon mehr.

Und seitens der Medien bin ich mir auch nicht so sicher .... immerhin kam heute auf NDR Info einfach mal ein Landwirt zur Sprache .... und der sprach vernünftige Worte.

Mir ist das ganze Trara vor allem von Marktinteressen und von politischen Ideologien geprägt. Das ist sehr schade!

Uwe
(cattle) .... musste ich mal loswerden! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
18 Mai 2016 12:37 #9583 von ostfriese
ostfriese antwortete auf das Thema: Glyphosat-Debatte
Für die NGO s ist Glyphosat nur ein Scheingefecht. In Wirklichkeit geht es gegen GVO, ohne Glyphosat macht man einen erheblichen Anteil an GVO Züchtungen überflüssig, die finden dann schon mal nicht mehr den Weg nach Europa.
Glyphosat gehört zu den am besten untersuchten Stoffen der Welt. Und bei richtiger Anwendung gibt es keine Risiken für Umwelt oder Gesundheit.
Die Vorerntebehandlung sollte aber komplett gestrichen werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
09 Jun 2016 17:20 - 10 Jun 2016 05:58 #9628 von Tilman21
Tilman21 antwortete auf das Thema: Glyphosat-Debatte
Die Diskussion wird in einer weitgehend von Chemie-, Biologie- und Agrarkenntnissen befreiten Öffentlichkeit geführt. Im Wahrsten Sinne des Wortes süffisante Aussagen des Bundesinstitutes für Risikobewertung (BfR), man müsse, um das Glyphosat-Limit zu erreichen, 1000Liter Bier am Tag trinken, machen die Sache auch nicht besser.

Ich versuche, an eine allgemeinverständliche (!) Information zu kommen, was schwierig sein wird, weil sich viele Bildungspolitiker zwar mit Schulpolitik schmücken und die Erfahrungen der älteren Generation hochhalten, sich aber nicht in der Lage sehen, die Dummheit in der Generation zu bekämpfen, die aktuell im wesentlichen politische Verantwortung trägt.

Siehe Petition an den Bundestag (zum Mitzeichnen!)

Schon Mao Tse Tung wußte, daß Aussagen von "Allerhöchstbevollmächtigten", die nicht auf kritischen Untersuchungen beruhen, nichts als ein "Geschwätz von Ignoranten" :sick: ist.
Letzte Änderung: 10 Jun 2016 05:58 von Tilman21.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Anmelden oder Registrieren