Anmelden

Forum

genetisch hornlose Holsteins

Mehr
06 Dez 2008 17:24 #1597 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hier noch ein Interessanter Link zum Thema in Englisch:

www.avma.org/reference/backgrounders/dehorning_cattle_bgnd.asp

Für diejenigen denen der Text zu lang ist, hier ein sehr wichtiger Ausschnitt aus dem Text:

\"Selection and breeding of polled stock has been proposed as an
alternative because it eliminates both animal pain and production
expenses associated with dehorning. Polledness is a dominant
autosomal trait that appears in all offspring of homozygous polled
bulls. In the past it was believed the production characteristics of
horned cattle were intrinsically superior to those of polled cattle.
More recent reviews, however, acknowledge that polled individuals
have existed in cattle populations throughout recorded history, and
that polled genes in Bos taurus have a simple inheritance and are
apparently not linked to production performance or behavioral
traits.\"

Gruß
Christof

Baldus Polled Holsteins & Brown Swiss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
13 Feb 2008 09:40 #985 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo,

wir haben diese Woche unser erstes Lawn Boy-P Kalb bekommen. Es wird wohl eines der ersten in Deutschland / Europa sein. Ich muss sagen ich bin sehr begeistert von dem Kalb! Es stammt aus unserer Kuh Stadel Miami VG-88. Mehr zur Kuhfamilie findet ihr hier:

www.holsteinzuechter.de/html/mony-familie.html

Leider ist das Kalb männlich und gehörnt, daher steht es zum Verkauf. Bei Interesse bitte melden. Im Schnitt hat die Mutter 3,50 Eiweiß. Sowohl Stadel als auch Lawn Boy vererben beste Langlebigkeit und super Euter.

Ich werde auf jeden Fall sowohl die Stadel als auch ihre Töchter von Lypoll-Pp (1. Kalb) und Fortify-P wieder mit Lawn Boy belegen.

Gruß
Christof Baldus

Baldus Polled Holsteins & Brown Swiss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Heike
  • Heikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:09 #300 von Heike
Heike antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo Christof

Zur Zeit besamen wir noch mit den norwegischen 36339 Olstad (Nylykken x Torland) und 5603 Lien. Und natürlich mit den dänischen Testbullen 36405 R Ford P, 36426 R Flamingo P und 36439 R Flint P. Der nächste hornlose Testbulle heisst Gorm P(Lien x Backgärd) ist aber noch nicht raus.
Wir haben noch extra Portionen Flamingo bestellt. Flamingo´s Vater ist Fyn Dolk P. Die Mutter von Dolk, die 11 Jahre alte Momentum-tochter hat diese Laktation eine Leistung von 20.104 kg Milch, 1406 kg Fett und Protein.
Die hornlosen Bullen werden vorwiegend auf den gehörnten Kühen eingesetzt. Für die hornlosen Kühe nehmen wir auch gerne andere gute Zuchtbullen die nicht hornlos sind um die Hornlosigkeit auch auf andere Linien zu verbreiten.
Z.B hat unsere gehörnte R Brøndum Kuh von Olstad ein hornloses Bullkalb bekommen das wir an die Besamung verkauft haben. Sie ist als einzige Brøndum-tochter als mögliche Bullenmutter gelistet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Christof
  • Christofs Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:09 #299 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo Heike,

welche skandinavischen hornlosen Bullen setzt ihr aktuell ein?

Gruß
Christof

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Heike
  • Heikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:09 #298 von Heike
Heike antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo Christof

Danke für die Einladung. Hallo Uwe, ich denke wir lesen uns aus dem Rindertreff

In unserem Stall gibt es auch jede Menge hornlose, oder polled wie wir sagen, Milchkühe und deren Nachzucht. Wir melken rote dänische Milchkühe also keine Holstein´s, das schliesst aber nicht aus das ab und an der eine oder andere rote Holsteinbulle angewendet wurde. In unserem Stall findet man mehrere Töchter des hornlosen Holstein-bullen Perplex-P. Vorwiegend benutzen wir aber skandinavische hornlose Bullen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Christof
  • Christofs Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:08 #297 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo,

mit Josef-P RC ist nun ein weiterer genetisch hornloser Bulle von unserem Betrieb im Testeinsatz bei Göpel Genetik. Es hadelt sich um einen Jordan-Red Sohn aus einer Cadon-Red Mutter. Mehr Infos hier:

www.goepelgenetik.de/Josef-P_RF_neu.187.0.html

Gruß
Christof Baldus
Baldus Polled Holsteins


Sehr interessant war es von einem Schweizer zu erfahren, daß man, wenn man in der Schweiz enthornen will, einen Lehrgang machen muss, der 3 Tage dauert und 350 Schweizer Franken kostet.

Gruß
Christof


Hallo,

das Interesse steigt stetig an. Leider stellt man aber auf Veranstaltungen wie z.B. der Eurotier fest, daß viele Leute leider immer noch gar nicht wissen, daß es genetisch hornlose Milchbullen überhaupt gibt.

aber hier 2 Sachen, die ich auf der Eurotier erfahren habe, die mich persönlich sehr gefreut haben:

- in Dänemark gibt es eine genetisch hornlose Tochter unseres Bullen Felix-P aus der Henkeseen Hillary EX-94 / Duplex - Familie!

- Samen von 2 unserer Bullen (David-PP und Josef-P) wird jetzt in die USA exportiert!

Auch kann man feststellen daß sowohl die Zahl der getesteten Bullen als auch die Zahl der Besamungsstationen, die diese testen, stetig ansteigt.

Viele Internationale Spitzenzüchter sind sehr an der Hornlosigkeit interessiert. So bekomme ich in Kürze Embryonen aus einer Hornlospaarung Paul-P (roter, hornloser Talent Sohn) x Ja-Bob Origin Helena VG-86 (Origin-Red Tochter aus der Vollschwester von Jordan-Red). Helena hat eine Erstlaktation (305 Tage) von ca. 10500 kg Milch mit 4,85% Fett und 3,60% Eiweiß.
Wer interessiert ist schaut hier:

www.holsteinzuechter.de/html/ja-bob_holsteins.html

Die erste Kuh ist die Großmutter von Helena (= Mutter von Jordan-Red), das 2. Bild ist Helena selbt und das dritte ist eine Halbschwester von Helena (von Stadel).

Gruß
Christof

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Christof
  • Christofs Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:06 #296 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Für alle an der Hornloszucht interessierten: Die Homepage von Göpelgenetik www.hornlos.de ist ganz frisch aktualisiert worden. Schaut doch mal rein.

Gruß

Christof

Hallo,

ich freue mich, daß ich mit der freundlichen Genehmigung der Zeitschrift \"Holstein World\" einen dort kürzlich erschienen interessanten Artikel über die \"Hickorymea Farm\" auf meiner Homepage veröffentlichen darf. Schaut doch mal rein unter:

www.holsteinzuechter.de/html/hickorymea_farms.html

Hickorymea sind einer der führenden Farmen in der Hornloszucht die schon seit fast 40 Jahren auf dieses Merkmal züchten. Aktuelle hornlose Topbullen wie z.B. Total-P, Oswald-P, Ottawa-P oder Overjoy-P sowie zur Zeit eingesetzte Testbullen wie z.B. Topeka-P, Lypoll-P, Tempo-P, Overtime-P, Dadano-P oder Tenor-P stammen von dieser Farm.

Gruß

Christof


Hallo,

in unserer Hornlosdiskussionsgruppe hat der US Züchter Wendell Miller einen interessanten Leserbrief an \"Hoards Dairyman\" verfasst, den ich hier gerne abdrucken möchte, da er den \"Nagel auf den Kopf\" trifft. Leider ist der Kommentar in Englisch, ich werde ihn wenn ich irgendwann Zeit dazu habe ins Deutsche übersetzen. Aber für alle die des englischen mächtig sind hier schon einmal der Originaltext:

FWIW: Below is a letter I sent to the Hoard\'s Dairyman in response to a
farm woman who writes a column for the magazine. For those who don\'t get
the magazine, she lamented about the difficulty in getting dehorning done
in a timely matter. She said that when you mention dehorning, it\'s
suddenly hard to find anyone around to help.

I am surprised that people like her aren\'t using polled bulls. I wonder
how many dairy farmers are aware of the selection of polled bulls that are
available. It will be interesting to see what kind of response we see on
the polled forums if HD prints my letter.
Wendell
Richlo Polled Dairy

I agree with Marilyn Hershey (Oct. 25) that dehorning is a real
headache. I hate cutting horns off; I hate the smell of burnt hair; and I
hate the pain dehorning causes calves.

But the good news is that we have a lot of calves on our farm born without
horns. Every breed has a few naturally polled bulls available. If you are
milking Holsteins, Jerseys, Milking Shorthorns, or Ayrshires, or
crossbreeding with Norwegian Reds, you can find good, proven AI bulls that
are polled, and good pedigreed, polled young sires being sampled. It is
true that the best proven horned bulls are better than the best proven
polled bulls (except in the Norwegian Red breed), but there are also a lot
of horned bulls that are worse.

Our breeding strategy is to use polled young sires sampled by AI studs, and
then breed the polled heifers to the best horned bulls. We do use some
proven polled bulls, if they have traits other than polled that would help
our herd.

For more information on the internet, you can join the discussion groups
PolledDairyCows tech.groups.yahoo.com/group/PolledDairyCows/ , which
is for all dairy breeds, or polljersey
tech.groups.yahoo.com/group/polljersey/ , which is specifically for
Jerseys.

I often hear farmers say that dehorning only takes a few minutes. Maybe,
but it often doesn\'t get done. For instance, how many bull calves are
dehorned before they are sent to the sale barn? And how many farmers would
want a tour group of schoolchildren watching them dehorn?

Dehorning is an animal welfare issue that the dairy industry will have to
deal with. Imagine if PETA would show videos of some of the worst
dehorning jobs. I suggest the dairy industry get ahead of the issue, and
gradually move toward naturally polled. If every dairy farmers would start
using a few polled bulls, we could eliminate dehorning eventually, just
like most beef breeds have done. Unless you enjoy the smell of burned
hair, blood, and struggling with calves, using polled bulls is the way to go.


Gruß
Christof

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Christof
  • Christofs Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
09 Nov 2007 23:05 #295 von Christof
Christof antwortete auf das Thema: Re:genetisch hornlose Holsteins
Hallo,

der genetisch hornlose Bulle Total-P Red hat seinen ersten Zuchtwert bekommen uns sieht sehr vielversprechend aus. Mehr hier (US Daten):

www.accelgen.com/dairysires/014HO04035.html

Gruß

Christof

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Anmelden oder Registrieren