Anmelden

Forum

IMAGE - Verantwortung liegt auch bei Landwirten

Mehr
17 Sep 2014 14:58 - 17 Sep 2014 14:59 #8511 von cattle
cattle erstellte das Thema IMAGE - Verantwortung liegt auch bei Landwirten
MoinMoin!

Dr. Kathrin Mahlkow-Nerge ist hier bei uns im Norden vor allem als echte produktionstechnische Expertin im Bereich der Milchproduktion bekannt. Auf der Milchwirtschaftlichen Kundgebung, die in Schleswig-Holstein den traditionellen Auftakt zur NORLA-Woche bildet, konzentrierte sich Mahlow-Nerge auf die Frage, ob sich landwirtschaftliche Tierhalter im Streben um Tierwohl, Tiergesundheit, wirtschaftlichen Erfolg und gesellschaftlicher Akzeptanz überfordern. Eine gute Frage, für mein Dafürhalten sogar eine sehr gute und sehr, sehr wichtige Frage. Denn an der Frage ist tatsächlich etwas dran und – so formuliert – kann man sich über das Thema unterhalten, ohne sofort in ethisch-moralische Grundsatzdiskussionen zu verfallen oder eine persönliche Schuld- und Schwäche-Debatte zu führen.

Wie schaut es denn auf vielen Betrieben aus? Nun, man kann und darf nicht alle über einen Kamm scheren. Aber ich kann mir vorstellen, dass sich viele der tatsächlichen Mängel, die es gibt, auf eine der folgenden Ursachen zurückführen lassen können:

Betriebe sind einen Wachstumsschritt gegangen. Dabei wurde unterschätzt, dass eine Betriebsausdehnung nicht nur heißt, dass z.B. mehr Kühe gemolken werden können bzw. müssen. Es folgt ja noch ein ganzer Rattenschwanz an Aufgaben, die vom Betriebsleiter gelöst werden müssen: Immer mehr Büroarbeit, immer mehr Organisation, Personalmanagement, Personalführung, nervende Rechtsanwälte und Bürgerinitiativen, die kritisieren, Stress in der Familie ... .

Betriebe, die nur noch einige Jahre bestehen und dann komplett aufgegeben werden. Sicherlich kann man wieder nicht alle Betriebe über einen Kamm scheren. Aber es kann durchaus ein Problem werden, wenn im Zuge des allmählichen Ausscheidens notwendige Reparaturen oder Pflegemaßnahmen unterbleiben. Hier muss den Kollegen Hilfestellung gegeben werden, um für das Wohl der Tiere zu sorgen. Und nicht nur das: jeder Skandal erschwert das Leben derjenigen Produzenten, die ihre Berufsentscheidung zugunsten der Landwirtschaft gefällt haben und deren persönlicher wie auch wirtschaftlicher Erfolg auch davon abhängt, wie sie und die Landwirtschaft von der Gesellschaft angesehen werden.

Alkohol, Depressionen, gesundheitliche Probleme ... so etwas gibt es in jeder Berufssparte. Auch hier sind Hilfsangebote sinnvoll.

Wichtig ist wohl, dass Landwirten in einer solchen Situation geholfen wird, um sie aus ihrer Situation zu führen. Hier wären entsprechende Angebote notwendig, die zwar durchaus schon „mal hier, mal da“ und „nur für einzelne Bereiche“ vorhanden sind. Ein ganzheitlicher Ansatz zur Umsetzung wäre aber von Vorteil.

Sicherlich sollte auch mal zur Sprache kommen, dass nicht nur Landwirte von den steigenden gesellschaftlichen und politischen Ansprüchen und Erwartungen betroffen sind.

Ein Lehrer soll mittlerweile nicht nur Lehrstoff vermitteln, er soll auch die ungelösten Erziehungsaufgaben überforderter Eltern übernehmen und noch intensiver an der sozialen Entwicklung der Kinder teilhaben. Und das alles bei einer Reduzierung des Wegs zur Hochschulreife in nur noch 12 statt wie bislang 13 Schuljahren ... ach ja, und den wachsenden Forderungen der Kultusminister usw. an die Dokumentation und an die Verwaltung Genüge tun. (zeigt hier auch mal etwas Mitleid ... ;-), doch, die haben es auch nicht immer leicht).

Ärzte sollen heutzutage nicht nur die modernsten Geräte in ihrer Praxis haben, sie sollen sich mit allen Facetten der üblichen konservativen Medizin auskennen und zusätzlich noch Experten in der Homöopathie und anderer alternativen Behandlungsmethoden sein. Und dies am besten auch noch flächendeckend und mit extra viel Zeit für jeden Patienten (auch hier mal etwas Mitleid zeigen).

Vielleicht erreichen Landwirte ja den gesellschaftlichen Schulterschluss mit diesen Gruppen, wenn sie hier nach Gemeinsamkeiten zu diesen Berufsgruppen suchen.

... ich habe fertich!

Uwe
(cattle)
Letzte Änderung: 17 Sep 2014 14:59 von cattle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Anmelden oder Registrieren