Anmelden

Forum

IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller

Mehr
02 Okt 2014 10:23 #8550 von cattle
cattle antwortete auf das Thema: Aw: IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
... ich habe da einen alten Kollegen, der an der FH in Rendsburg arbeitet und in den letzten Jahren viele Workshops und Vorträge zu dem Thema gemacht hat. Was soll ich sagen? Wir - also wir alle - werden mit größeren Schwankungen leben müssen, wenn wir die Märkte globalisieren. Und dann muss man schauen, wie man sich dann am besten ausrichtet:

a) Molkereien müssen mit ihrer Produktion flexibel auf die Märkte reagieren können
b) Molkereien dürfen nicht alles zu sehr auf eine Karte setzen, auch wenn die Renditen in guten Jahren locken.
c) Mit dem Abnehmer eine definierte Preisspanne vereinbaren, damit nicht jede Baisse, aber auch nicht jede Hausse mitgenommen wird. Damit muss sich dann der Abnehmer herumschlagen.
d) Tatsächlich ander WTB absichern lassen ... der Landwirt selbst, die Meierei ... .
e) verstärkt Produkte produzieren, die länger haltbar sind.

... aber allgemeingültige Weisheiten gibt es da wohl nicht ...

Uwe
(cattle)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
30 Sep 2014 15:16 #8545 von Armin
Armin antwortete auf das Thema: Aw: IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
...Abeaber! Wenn wir wieder anfangen die möglichen Mehrerlöse in Autos, Pick Ups oder gar Fendts umzurechnen, wird der Memo-Zettel wohl gleich wieder hinfällig... :-)

Ich bin sehr vorsichtig mit den Wahrenterminmärkten! Ich habe darüber mal einen Vortrag gehört, aus dem ging hervor, dass ein nicht unbeträchtlicher Anteil der Mengen die dort gehandelt werden nicht erfüllt werden - Stichwort: Clearing - Prozedur... Außerdem wurde damals beinahe in jedem zweiten Satz Dinge wie Lagerhaltung genannt, was ja für praktizierende Milcherzeuger kaum bis gar nicht realisierbar ist ohne kräftig zu Investieren - in was auch immer...! Also das ist eher Geschäft für die Molkereien oder deren Genossenschaften.

Aber der Vortrag war ja schon ne halbe Ewigkeit her. Wenn sich da Chancen zur Milchpreisabsicherung ergeben könnten wäre ich natürlich dabei, so fern meine Bedenken ausgeräumt werden können...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
30 Sep 2014 14:52 #8544 von cattle
cattle antwortete auf das Thema: Aw: IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
Ich bin mal gespannt, ab wann das Thema "Absicherung der Preise über Terminmärkte" auch für die Praxis interessant sein könnte. Bisher wird diese Variante ja oft ausgeklammert. Sind die Molkereien eigentlich schon an dem Thema dran? Die könnten dort ja selbst aktiv werden oder ihre Lieferanten zumindest an die Thematik heranführen. Denn gerade bei größeren Beständen macht bereits ein Cent plus/minus schnell mal einen PKW im mittleren Segment aus ( oder gar einen Pickup :-) ).

Uwe
(cattle)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
30 Sep 2014 14:42 #8543 von cattle
cattle antwortete auf das Thema: Aw: IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
MoinMoin!

Ich fürchte, man muss sich eine ungefähre Schwankungsbreite abstecken, in deren Grenzen sich der Preis bewegen könnte. Und dann sollte man sich einen "Erwartungswert" ermitteln, der passt. Jo, und dann halt Rücklagen bilden, wenn der tatsächliche Preis drüber liegt. Die kann man dann aufzehren, wenn es mal wieder in den Keller geht.

(... und irgendwo einen Zettel machen, dass man diese Strategie auch wirklich durchzieht :-) ) .

Uwe
(cattle)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
30 Sep 2014 09:37 #8542 von Armin
Armin antwortete auf das Thema: Aw: IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
Hallo!

Ist es nicht so, dass man sich an eine auf dem Fuße folgenden Talfahrt, an eine euphorische Anstiegsphase anschließend, erst noch gewöhnen muß? Mich jedenfalls befremdet die auf uns zukommende starke Volatilität des Milchmarktes noch sehr. Vor allem deshalb, weil ich nicht weiß, wie die klassischen Milcherzeuger darauf reagieren können! Wahrscheinlich bleibt das Hoffen auf genügend Phasen zur Rücklagenbildung das Mittel der Wahl.

Grüße
Armin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
26 Sep 2014 10:27 #8538 von cattle
cattle erstellte das Thema IFE-INDEX geht DEUTLICH in den Keller
Junge, Junge! Um deutliche 5,0 ct/kg geht es beim Kieler Rohstoffwert Milch bergab. Der in der Wirtschaft sehr beachtete Index, der auch den Verwertungen des Rohstoffs in der Lebensmittelverarbeitung basiert, notiert im September bei 27,4 Cent je kg Milch mit 4% Fett, ohne MwSt, ab Hof. Im August waren es noch 32,4 Cent/kg Milch.

Der Wert der Milch ist bei den Verarbeitern also deutlich gesunken. Und egal, wie man zum generellen Konstrukt dieses Index steht ..., als aussagekräftiges Barometer für die Entwicklung der Auszahlungspreise taugt er. Also Obacht, es riecht nach Talfahrt!

Uwe
(cattle)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Anmelden oder Registrieren