Anmelden

Presseschau

Thema "Optimierte Strategie in der Jungrinderaufzucht"

In der aktuellen Ausgabe der MILCHPRAXIS (3/2015) freue ich mich über eine ganze Reihe von Artikeln. Zunächst freue ich mich über den Artikel "Optimierte Strategie in der Jungrinderaufzucht". Vorgestellt wird die Agrarproduktgesellschaft Lübesse mbH, ein Betrieb zwischen Schwerin und Ludwigslust. Die Anlage verfügt über 15.000 (!) Stallplätze und vermarktet p.a. über 7.000 tragende Färsen! Der Text beschreibt die Geschichte und die zentralen Bausteine für den Erfolg dieser Anlage. Da kann man mal reinschauen!

Spannend war bzw. ist für meinen Geschmack auch der Text "Arbeitseinsatz in Milchviehbetrieben optimieren". Hierbei handelt es sich um den ersten Teil einer Serie, die in den kommenden Ausgaben wohl fortgesetzt werden wird. Auf vier Seiten wird zunächst dargestellt, auf welchen Grundlagen geforscht wurde. Das ist wichtig, um die späteren Ergebnisse ganz allgemein und zugleich ganz speziell auf den eigenen Betrieb zu übertragen. In der Ausgabe, die mir hier vorliegt, konzentriert sich der Autor auf den Verfahrensabschnitt Melken! Vier Seiten !!! Ansonsten habe ich mich noch über die praktische Checkliste zum Abchecken der Kälbergesundheit und -vitalität sowie über das Einkreuzen von Fleckvieh in Holsteinbestände gelesen. Schließlich werden Holsteinkälber am Markt meist schlechter honoriert als Kreuzungskälber.

Soweit von mir!

 

Uwe Scheper

(cattle)

 

 

Anmelden oder Registrieren