Logo
Diese Seite drucken

Buch „Fischerzeugung in geschlossenen Kreislaufsystemen in Deutschland“

Buch „Fischerzeugung in geschlossenen Kreislaufsystemen in Deutschland“

Die Produktion von Fisch in Aquakulturen ist für mich nach wie vor ein spannender Betriebszweig. Schade, dass man zu wenig Zeit hat, sich über dieses Produktionsverfahren zu informieren. Na, vielleicht hilft dieses Buch.

Ich denke mal, dass sich die Produktion von Fisch in geschlossenen Kreislaufsystemen in den kommenden Jahren national wie international noch kräftig weiter entwickeln wird. Sicherlich kann ich damit falsch liegen. Man muss aber schon klar sehen, dass die Fische in den Weltmeeren doch etwas knapper werden könnten und auch Binnengewässer weniger stark für die Fischhaltung genutzt werden könnten – Stichwort Umweltschutz, Stichwort Tierschutz, Stichwort … was auch immer. Da dürften sich schon neue Märkte auftun. Und man sollte auch bedenken, dass die überschüssige Wärme mancher Biogasanlage hier eine lukrative Verwendung finden könnte.

Auf den ca. 100 Seiten aus dem Hause des DLG Verlags werden Systeme der geschlossenen Kreislaufanlagen vorgestellt. Das ist ganz interessant und wird mit vielen farbigen Bildern unterstützt. Das ist gut leider bin ich nicht sooo geschult in der Wasserwirtschaft, dass sich mir sämtliche Informationen zügig erschließen. Das ist ein Punkt, an den man bei der Lektüre dieses Buches bemerken wird. Was ich mir bei Büchern dieser Art wünschen würde, wäre ein noch stärkerer Praxisbezug. Aber vielleicht benötige ich noch etwas Nachhilfe, um in dieser Thematik fit und klug zu sein.

Das Buch soll 39,90 Euro kosten. Zur Einstimmung auf die Eurotier ist das Buch sicherlich gut geeignet. Denn dort finden sich immer wieder Spezialisten, mit denen man seine persönlichen Fragen beantwortet bekommen wird. Ob sich aber Landwirte, die in diesen Bereich investieren wollen, voll auf ihre Kosten kommen werden, kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich hätte noch mehr Freude an dem Buch, wenn sich dort hier und da mal eine Betriebsreportage oder eine konkrete Produktionskonzeption fände. Aber dieses Manko sehe ich auch bei anderen Büchern zu diesem Thema.    

Uwe
(cattle)

… und das meint der Verlag:

Über den Titel
Die Publikation beschäftigt sich mit der Fischerzeugung in geschlossenen Warmwasser-Kreislaufanlagen, die mit Süßwasser betrieben werden.

Die Fischzucht hat in Deutschland Tradition und basiert in erster Linie auf Forellen- und Karpfenteichwirtschaften, die mit Wasser aus natürlichen Wasserressourcen, d. h. aus Oberflächengewässern arbeiten. Neben der klassischen Fischaufzucht in Teichen und Beckenanlagen hat sich ein technologischer Fischproduktionszweig entwickelt, in dem unabhängig von Oberflächengewässern Fisch erzeugt werden kann, sogenannte Kreislaufanlagen. Diese Fischfarmen sind mit Wasseraufbereitungssystemen ausgerüstet und benötigen nur einen Bruchteil des Frischwassers herkömmlicher Durchflussanlagen. Der vorliegende Statusbericht soll die Fischerzeugung in geschlossenen Kreislaufanlagen darstellen und in leicht verständlicher Form die Funktionsweise der Anlagen erläutern. Einige der derzeit in Deutschland produzierenden Kreislaufsysteme werden vorgestellt, die fischereiliche Praxis und die technologischen Zusammenhänge erläutert und Faustzahlen für Betriebsparameter vorgestellt. Die gängigen Aquakulturkandidaten, die hierzulande in Warmwasser-Kreislaufanlagen aufwachsen, werden beschrieben und deren Haltungsansprüche erläutert.

© cattle.de - Inh. Dr. Uwe Scheper. All Rechte vorbehalten.