Anmelden

Bücher & Co.

Buch – "Agrarrecht – Ein Grundriss"

{mosimage cs=70}Juristische Fallstricke aller Orten! In diesem Buch erhalten Sie auf reichlich 340 Seiten einen Überblick über juristische Felder, mit denen Sie sich vielleicht eines Tages auseinander setzen müssen.
Hand aufs Herz: Sind Sie fit auf dem Fachgebiet der Juristerei? Selbst renommierte Rechtsanwälte dürften diese Frage bestenfalls mit einem „teilweise“ beantworten. Jura ist ein komplexes Fach, allumfassend und ... allverwirrend.

Insofern ist das vorliegende Buch „Agrarrecht – Ein Grundriss“ ein interessanter Kumpan, um einen gewissen Überblick in die juristische Materie rund um die Landwirtschaft zu bekommen. Sicherlich dürfen Sie nicht erwarten, dass Sie auf den 346 Seiten mit ihren 32 Graphiken und Übersichten eine juristische Grundausbildung erhalten. Das Buch, welches für 24,90 Euro auf Sie wartet, bietet aber einen guten und kompakten Einblick in die Materie. Hierzu teilt sich das Buch zunächst in 14 verschiedene Kapitel auf, die auch Themen wie das Umweltrecht oder Europäisches Recht nicht fehlen. Es sind vor allem Stich- oder Schlagworte, anhand derer das Buch Licht in die Abgründe der juristischen Paragraphen bringt. Dabei ist es nicht die Absicht des Buches, seinem Leser den Gang zum Anwalt völlig zu ersparen. Vielmehr gibt das Buch erste Orientierungshilfen und Einordnungen, die helfen, einen „Rechtsverdreher“ besser zu verstehen. Auf diese Weise arbeiten die Autoren dagegen an, dass Sie rechtlichen Problemen allzu ohnmächtig gegenüber stehen. Das Buch ist gut lesbar, ein netter Ratgeber, der auch Bereiche wie Erbrecht, Sozialrecht und Arbeitsrecht abdeckt. Ach ja, erschienen ist das Buch im DLG-Verlag!

Ein netter Ratgeber für das Bücherregal, den man beizeiten bestimmt gerne mal zur Hand nimmt!

Uwe
(cattle)



Und das meint der Verlag:

Zum Buch
Das Handbuch „Agrarrecht – ein Grundriss“ hat es sich seit Jahren erfolgreich zur Aufgabe gemacht, die breit gefächerte Rechtsmaterie zum Thema verständlich und systematisch aufzubereiten, Zusammenhänge aufzuzeigen. Er ist kürzlich in 3., komplett überarbeiteter Auflage im DLG-Verlag erschienen. Zahlreiche Gesetzesnovellierungen – beispielsweise beim Schuld- und Umweltrecht – wurden in die Neuauflage eingearbeitet. Sie berücksichtigt außerdem die Auswirkungen aktueller politischer Schwerpunktsetzungen auf agrarrechtliche Vorschriften – wie z.B. zum Verbraucherschutz.
Das Agrarrecht ist keine in sich geschlossene Rechtsdisziplin, sondern eine Anwendung des gesamten Rechts auf spezifische landwirtschaftliche Belange. Zum „Agrarrecht“ gehören im Kern die klassischen Gebiete des Landwirtschafts-rechts. Dazu zählen das landwirtschaftliche Sondererbrecht, der landwirt-schaftliche Grundstücksverkehr, das Landpachtrecht, das Recht des landwirt-schaftlichen Kredits und das Recht der ländlichen Siedlung. Hinzu kommen neuere Bereiche, die das Wirtschaften eines landwirtschaftlichen Betriebs mehr und mehr beeinflussen: das Agrarstrukturrecht, das Agrarwirtschaftsrecht sowie steuerrechtliche, arbeitsrechtliche und sozialrechtliche Besonderheiten.
Das Fachbuch „Agrarecht“ gibt zunächst jeweils einen kurzen Überblick über die allgemeinen Grundlagen des jeweiligen Rechtsgebiets. Anschließend werden die speziell für den Agrarsektor geltenden Besonderheiten hervorgehoben. Eine Auswahl an weiterführender Literatur ist jedem Kapitel vorangestellt.
Von dieser didaktisch bewährten Methode haben seit über 15 Jahren Studierende der Agrarwirtschaft und Praktiker profitiert. Sie schätzen den Leitfaden als unverzichtbaren Begleiter während des Studiums und als zuverlässigen Helfer bei rechtlichen Fragen in der landwirtschaftlichen Praxis.

Aus dem Inhalt:
I. Einleitung • II. Landwirtschaftliches Eigentum • III. Erbrecht • IV. Gebrauchs-überlassungsverträge • V. Sicherung von Krediten • VI. Gesellschaftsrecht • VII. Arbeitsrecht • VIII. Sozialrecht • IX. Steuerrecht • X. Recht der Verbesserung der Agrarstruktur • XI. Rechtliche Aspekte der Agrarproduktion • XII. Agrarumwelt-recht • XIII. Landwirtschaftliche Organisation • XIV. Agrarrecht in Europa • Sachregister
 

Anmelden oder Registrieren