Anmelden

Bücher & Co.

Buch "Ebermast - Stand und Perspektiven"

 - Wunderbar, das KTBL informiert über seine Tagung Anfang Juli 2014 in Hannover. Ebermast - ganz klar ein Thema!

 

Kurz und bündig erhältst Du in diesem Tagungsband Informationen über den Stand der Dinge bei der Entwicklung dieses Produktionsverfahrens. Wir wissen ja alle, dass diese Produktionsnische nicht durch die Entwicklungen am Markt entstanden sind. Die Existenz dieses Verfahrens ist ja vor allem den Entwicklungen in der Politik sowie in der Gesellschaft zu verdanken.

In gleich 15 Artikeln wird die Ebermast aus verschiedenen Blickpunkten betrachtet und besprochen. Interessant ist zunächst ein Vortrag, in dem die Wirtschaftlichkeit der Ebermast in Stallungen mit der Mast in Außenklimahaltung gegenüber gestellt werden. Gleichfalls interessant sind diverse Artikel, direkt aus der Praxis. Hierzu zählen z.B. Themen wie "Haltung", "Fütterung" und allgemeine Managementfragen. Zum Bereich Fütterung werden klare Fragestellungen mit Praxisbezug behandelt: ich gebe hier nur mal die Stichworte Lysin, Rohprotein und Aminosäuren.

Weitere Artikel fokussieren das Thema Ebergeruch. Wie es wirklich um diesen speziellen Muff am Fleisch bestellt ist und was man tun kann, um diesem ungeliebten "Beigemuff" Paroli zu bieten, das erfahren Sie in diesem Buch. "Ebermast - Stand und Perspektiven" ist bei allem Praxisbezug mit einem gewissen akademischen Niveau bereichert und das ist keineswegs schlecht.

Das Buch selbst ist mit knapp 130 Seiten für 24 Euro zu haben. Den Lesefaulen wird es freuen.

Uwe
(cattle)

... und das meint der Verlag:

Mit Inkrafttreten des neuen Tierschutzgesetzes wird die betäubungslose Ferkelkastration ab 2019 nicht mehr zulässig sein. Eine mögliche Alternative ist die Ebermast, deren erzeugtes Fleisch sich jedoch häufig schwierig vermarkten lässt. Der vorliegende Tagungsband zur KTBL-Tagung „Ebermast – Stand und Perspektiven“ fasst die aktuellen Erkenntnisse zur Haltung, Fütterung und Vermarktung zusammen.

Neben neuen Ergebnissen aus den Forschungsvorhaben der Hochschulen sowie Lehr- und Versuchsanstalten zur Haltungstechnik, Tierernährung und Tierverhalten, wird auch die Ebermast in der ökologischen Tierhaltung miteinbezogen. Betriebswirtschaftliche Auswertungen bieten Einblicke in Wirtschaftlichkeit und Absatzwege. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Verminderung geruchsauffälliger Eber durch Haltungstechnik, Züchtung, Transport und Schlachtung sowie Berichte aus der Praxis vorgestellt.

Die Beiträge richten sich an Wissenschaftler, Vermarkter, Berater, Landwirte, Vertreter aus der Politik und Interessenvertreter der Schweinehaltung und des Tierschutzes.

Anmelden oder Registrieren