• cattle

Kostendeckende Preise ...

MoinMoin!


Kostendeckende Preise sind immer wieder ein Thema. "Wenn wir kostendeckende Preise hätten, dann wäre die Welt in Ordnung", höre ich doch immer wieder, wenn ich "unterwegs" bin. Leider habe ich bisher noch von keinem Patentrezept gehört, wie man diese "kostendeckenden Preise" umsetzen kann. Es soll Betriebe geben, die bei 30ct. über die Runden kommen, es gibt Betriebe, die bei 40ct. klar kommen und andere Betriebe sollen erst bei 50ct. schwarze Zahlen schreiben. Wie will man unter diesen Voraussetzungen einen kostendeckenden Preis festlegen? Ich halte das für schwierig.


Schönheiten aus dem Osnabrücker Land (2018)

Und ganz unabhängig von der technischen Umsetzung dieser kostendeckenden Preise frage ich mich, ob ein fixierter Preis in der Lage ist, Anreize für Leistung und Innovation zu geben. Ich kenne durchaus Landwirte, die sich gegen derartige Konstrukte aussprechen, weil sie ihre Produktion ausdehnen und davon profitieren konnten. Alles schwierig ... .


Habt Ihr Ideen, wie man kostendeckende Preise umsetzen kann? Oder gibt es andere Ansätze? Ich denke dabei vor allem an unsere jüngeren Milchbauern, die ihre Zukunft planen müssen.


Uwe

(cattle)





4 Ansichten
Über mich

Ich betreibe cattle.de bereits seit 2001 und es ist damit das wahrscheinlich älteste Onlinemagazin speziell für Rinderhalter. Mein Name ist Dr. Uwe Scheper und ich bin seit über 30 Jahren im Journalismus aktiv.

 

Weiterlesen ...

 

Service

Copyright 2019 cattle.de Inhaber Dr. Uwe Scheper