• cattle

Thema "Jungrinderaufzucht"

Aktualisiert: 13. März 2019

MoinMoin!


Immer wieder ein spannendes Thema, die Aufzucht von Jungrindern. Mittlerweile ist auf den meisten Betrieben klar, dass in dieser Lebensphase der Rinder wesentliche Weichen für das spätere Leben gestellt werden.


Tina Jensen und Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge von der Fachhochschule Kiel haben sich mit der Thematik beschäftigt und die Situation auf zehn Betrieben in Schleswig-Holstein untersucht. Es zeigte sich, dass Jungrinder aufgrund eines sehr hohen Leistungsniveaus bereits mit 12 Lebensmonaten ein Gewicht von mehr als 400 kg erreichten. Das zeigt nicht nur, das schwarzbunte Jungrinder ein sehr großes Wachstumspotential aufweisen, sondern auch, dass die Rationsgestaltung angepasst werden sollte.


Hier schon mal die Links, die zu Seiten des Auftritts Proteinmarkt führen. Dabei handelt es sich um das Angebot eines Interessenverbandes, der sich um den Absatz von XXX müht. Die Texte auf der Seite sind aber oft interessant.


Hier gelangt Ihr zum ersten Teil des Artikels.


Und hier geht es zum zweiten Teils des Artikels.



Jungrindern soll es gut gehen ... dazu gehört eine gute Ernährung!

Übrigens: Katrin Mahlkow-Nerge ist eine wirklich engagierte Forscherin, die noch mit beiden Gummistiefeln im Stall steht.


Habt Ihr Ideen zu dem Artikel oder zu dem Thema? Dann könnt Ihr hier gerne diskutieren. Davon wird keiner dümmer, meine ich.


Uwe grüßt

(cattle)

19 Ansichten
Über mich

Ich betreibe cattle.de bereits seit 2001 und es ist damit das wahrscheinlich älteste Onlinemagazin speziell für Rinderhalter. Mein Name ist Dr. Uwe Scheper und ich bin seit über 30 Jahren im Journalismus aktiv.

 

Weiterlesen ...

 

Service

Copyright 2019 cattle.de Inhaber Dr. Uwe Scheper